Dienstag, 03.06.2014

nur unterwegs :P

Hallo :) 

die letzen Wochen waren bei mir wieder echt gut.

Ich war viel mit den Fußballmädels unterwegs, natürlich auch arbeiten und habe recht viel mit Lisa und Jane gemacht.

Lauren, Cathy und Chloe :)

Letzte Woche Montag hat mein Team das unmögliche erreicht. Wir haben Auswärts 1:5 gewonnen . Dazu muss man wissen, das das das erste Spiel war das dieses Team jemals gewonnen hat. Also der erst Sieg seit 9 Monaten !!!!! Da kann man sich ja denken wie wir uns danach gefreut hatten. Selbst unser Trainer hatte eine Träne im Auge . Der Fußballplatz wo wir gespielt haben lag ca 50 Meter vom Meer entfernt, deshalb sind wir dann nach dem Spiel alle ins (arschkalte) Wasser gesprungen und haben auch ein Teamphoto gemacht .

 

Die Woche danach verlief dann wieder recht normal, ich war arbeiten und danach noch mit dem Team draußen, da das Wetter echt gut war! Am Wochenende,Freitag, war ich mit 3 anderen aus dem Team (Lauren, Lorna und Beth) in einem Club in der Innenstadt. Es war echt cool, da es eine sehr entspannte Atmosphäre war und die Musik auch echt gut gewesen ist. 

 Ich kann nicht sagen warum, aber beim Eingang hat jeder blaue Streifen ins Gesicht bekommen .

An dem Tag war ich nach der Arbeit auch noch mit Lisa und ein Paar kids aus dem Club im Park eine Runde Fußball spielen, was echt super war. Wir hatten sehr gutes Wetter und es war sehr entspannend. 

Am nächsten Tag, Samstag, war ich unglaublich lange arbeiten (10-22) aber ich hatte ja auch recht große Pausen. So waren wir zum Beispiel zur Mittagspause mit ein Paar Kids bei McDonalds, ich glaube wir haben da so ca 2-3 Stunden einfach rumgesessen. Vorher hatten wir die Academy, was auch super lief und Abends dann Club und Alpha Gruppe. Im Club haben wir an dem Tag kleine Sketche oder eher Rollenspiele aufführen müssen, deswegen haben wir uns alle ein wenig verkleidet.

während der Academy .

Am Sonntag hatten ich und ein Paar andere eigentlich vor dem Rest zum campen nach zu fahren, da die schon seit Freitag dort waren. Morgens habe ich aber leider eine SMS bekommen, das sie wieder abhauen da zu wenig zu Essen eingepackt wurde , mal davon abgesehen das ich mich echt drauf gefreut hatte musste ich mich über den Grund trotzdem todlachen . Wir haben uns dann aber noch alle zusammen Abends getroffen was es dann wieder gut gemacht hat 

Ansonsten habe ich eigentlich nichts zu erzählen! 

ich melde mich so schnell wie möglich, bis dann 

Montag, 19.05.2014

Besuche :)

Hallöchen,

sorry für meine unglaubliche Verzögerung mit dem Blog! 

Hatte sehr viele Besuche hier drüben, mein mid-term Training und natürlich stand auch Arbeit an, in der Zeit danach war ich ehrlich gesagt zu faul .

Meine Großeltern waren bis letzen Mittwoch hier. Wir hatten echt eine sehr schöne Zeit und ich habe mich gefreut sie hier willkommen zu heißen. Natürlich sind wir auch viel durch die Gegend gereist. Wir waren bei den Cliffs of Moher, in Kilkenny, in Howth, Bray und natürlich haben wir uns auch in Dublin selbst umgeguckt. 

Mit den Bildern dauert es leider noch etwas, da mein Laptop spinnt und ich so mein Handy nicht damit verbinden kann  - nervig! 

Im Moment läuft hier alles wie gewohnt super gut. Ich fange noch einige neue Projekte an, so das ich beispielsweise für unser Büro einen Schriftzug entwerfen soll der dann aufgemalt wird. Ausserdem werde ich ab dieser Woche anfangen 1-2 Leuten Gitarrenunterricht zu geben .

Mein Fußball läuft auch super ! Die letzten Wochen hatten wir sehr viel Training, denn der neue Trainer hat ein 5-wöchiges Fitnesstraining eingeschoben. Heute Abend fängt dann die Sommerliga an, ich freue mich schon total da wir uns echt sehr verbessert haben! Ich bin echt sehr froh dort in dem Team angefangen zu haben, da ich mich auch mit den Mädels super verstehe! Wir machen mindestens 3 Mal die Woche etwas ausserhalb des Trainings und planen bald zusammen campen zu fahren . Echt sehr cool ! 

Basketbal dagegen läuft nicht so, da ich durch meine Montagsspiele im Fußball nicht mehr zum Training gehen kann und so die einzige Möglichkeit einen Ball in der Hand zu haben beim coachen ist. Aber um ehrlich zu sein (was ich nie von mir erwartet hatte!) macht mir das gar nicht soooo viel aus. 

Mein midterm Seminar war ganz in Ordnung. Ich war nur leider von dem hohen Standart des ersten Trainings gewohnt womit die neuen Leiter leider nicht so ganz mithalten konnten. Es war echt ganz nett aber einfach zu viel gelaber über Dinge die mich echt nicht interessiert haben! Für viele war es sehr wichtig darüber zu sprechen, da es hauptsächlich über Projektbezogene-Probleme ging, aber ich konnte mich da einfach nicht hineinversetzen, was ja theoretisch ein gutes Zeichen ist.  Aber es war sehr schön die Leute wieder zu sehen und einfach mal so zu quatschen wie es bei den anderen läuft. 

Für alle die diesen Blog lesen und meien Handynummer haben : 

Ich habe ein neues Handy, aber leider komplett gar keine Nummern mehr (jedoch noch meine alte irische Nummer). Ich würde mich also freuen wenn ihr mir ,wie auch immer, eine Nachricht mit eurem Namen zukommen lassen könnt! Danke schon mal 

Ich werde ab jetzt wieder versuchen mehr zu schreiben, bin allerdings momentan echt nur zum schlafen zu Hause, da wir so viel mit dem Team machen! Ich halte mich ran und werde mich dann Mittwoch noch mal melden 

Bis die Tage 

Mittwoch, 16.04.2014

Besuch aus der Heimat :)

Gestern Abend/Nacht sind Mareen und Alex aus meinem Basketball Team in Hagen hier angekommen. Sie werden bis Sontag bleiben .

In den letzten Tagen mussten wir hier ziemlich viel im Büro vorbereiten, da ab nächster Woche unser Basketball/Fußball/Spiele Camp ansteht 

Mein Fußball läuft im Moment auch ganz gut, ich spiele zwar Abwehr was nicht so mein Favourit ist, aber der Trainer hat mir versprochen mich nächstes Spiel in den Sturm zu setzen. Es macht echt sehr viel Spaß mit den Mädels, einfach super lustig beim Training und auch bei den Spielen. Ich habe auch jetzt schon meinen Stammplatz in der Startelf, was nicht so schwierig war zu erarbeiten da ich einfach zum Training gekommen bin. Die meisten sind leider sehr unregelmäßig da aber so lange die die kommen dann in den Spielen bevorzugt werde ist ja alles in Ordnung!  Seit gestern machen wir nun ein 5-wöchiges Fitness und Skill- Training. Wir sprinten sehr viel machen Kraftübungen und üben (was für uns mit am wichtigsten ist) das Passen. Es hat gestern echt Spaß gemacht und ich habe es härter erwartet, aber ich denke da bin ich einfach aus Deutschland mehr gewohnt . Wir haben auch extra einen neuen Trainer der uns individuell trainieren will. Grundsätzlich bin ich echt erstaunt das alles so gut organisiert ist, da man das echt selten in Irland antrifft - und es überhaupt kein Vergleich zum Basketball Team ist für welches ich spielte. Wir sind momentan daran ein Brustkrebs-Spenden-Tunier zu organisieren und gerade solche Sachen machen einen Verein echt aus .

Heute Abend werde ich mit Mareen, Alex, Lisa und Johno in die Stadt gehen um uns dort in einen Pub zu setzen. Ich bin ja echt mal gespannt wie die beiden mit dem irischen Akzent klar kommen, denn für mich hatte das damals schon ne Zeit gedauert bis ich echt alles verstanden habe 

Für Morgen habe ich frei bekommen, so dass ich mit den beiden nach Howth fahren kann (Küstenort in der Nähe von Dublin). Und Abends/Nachts kommen dann meine Eltern und mein Bruder, worauf ich mich schon unglaublich freue 

Ich werde es warscheinlich nicht schaffen Sontag zu schreiben, aber ich werde mein bestes geben es bis Dienstag hinzubekommen. 

Sonst gibt es auch eher wenig neues und sowieso gerade nicht so sonderlich viel Zeit zu schreiben. Bis nächste Woche dann also 

Montag, 14.04.2014

Budapest Tag 3 und Abreise

Hei alle zusammen,

Sorry das mein Eintrag so spät kommt aber ich hatte Probleme mit der Kamera SD-Karte. Mein Laptop wollte sie einfach nicht annehmen und was ist schon ein Reisebericht ohne Bilder .

In diesem Eintrag geht es dann um meinen letzten Tag in Budapest mit Lisa und Johno, ab Mittwoch erzähle ich dann endlich wieder von der momentanen Zeit, da Ungarn jetzt ja schon etwas her ist .

Am Mittwoch morgen mussten wir dann wohl oder über unsere Tasche packen, was allerdings recht schnell ging, da wir ja nur mit Rucksack unterwegs waren . Danach ging es dann hoch zu unserm letzten Frühstück in Ungarn. Wir haben unsere Taschen aber dort gelassen um noch einmal eine letzte Tour zu machen. So sind wir also noch einmal in den Bus gestiegen und sind losgefahren.  Leider haben wir das Wetter etwas schlecht eingeschätzt. Die Sonne war zwar wieder da, aber es war echt ziemlich kalt vorallem Johno ist halb erfroren 

Die Straße unseres Hostels neben der Bushaltestelle die teuerste Straße Kunstmuseum

 

Danach bin ich mit Lisa, da Johno sich ein Museum angucken wollte, auf den Berg gefahren um dort den unfassbaren Aussicht über die ganze Stadt zu betrachten. Danach sind wir dann herunter gelaufen, was echt in die Beide ging  wo wir dann eins der berühmten Bädern besichtigt haben. Wir konnten nicht so sonderlich viel sehen, da man sonst Eintritt hätte bezahlen müssen, aber alleine das Gebäude war schon sehr schön! 

eins der Bäder  Anschließend haben wir uns dann wieder mit Johno in der Stadt getroffen, sind noch etwas herumgelaufen und haben uns dann etwas zu Essen gekauft. Denn leider mussten wir um halb 3 auch schon wieder am Hostel sein, da es dann mit dem Shuttle zurück zum Flughafen und so wieder nach Dublin ging.

 

 

 

 

Michael Jackson Gedenksbaum

Es war eine wirklich unfassbar schöne Zeit und es war echt komisch das wir uns nicht gegenseitig auf den Sack gegangen sind, was ja schon mal öfter vorkommt wenn man run um die Uhr mit einander unterwegs ist! Aber selbst im Flieger haben wir nicht aufgehört zu lachen und damit die anderen Passagiere genervt .

Meinen nächten Eintrag gibt es dann am Mittwoch, falls ich es schaffe, da ich am Dienstag Abend Besuch bekomme , ich freue mich schon wie verrückt! 

Ansonsten dann einfach bis die Tage 

Donnerstag, 03.04.2014

2. Tag in Budapest

Am Dienstag sind wir dann sehr früh aufgestanden, haben gefrühstückt und uns dann wieder auf Tour gemacht . Wir haben uns für den Tag einiges vorgenommen. So beispielsweise einen super schönen Platz, die Burg und eine Synagoge. 

Begonnen hat unsere Erkundung wieder mit dem Bus, der uns zu dem Platz gefahren hat.

Auf diesem Platz sind auch einige Museen an den Seiten, die wir aber wegen der Zeit übergangen haben. 

Von dort konnte man dann zu Fuß zur der Burg gehen, die von weiter weg sehr Disney -haft aussieht . Ein wirklich sehr schöner Ort, da dortherum ein riesiger Park angelegt ist und ein See davor ist. Was ich grundsätzlich super schön an Budapest finde, das überall versucht wurde möglichst viel Natur selbst in der Stadt zu haben. So gibt es überalle sehr viele Blumen, auch an der Burg 

photogen! :D

Von dort ging es dann mit der U-Bahn zum Theater, wo wir zufällig an einen Drehort gekommen sind. Was auch immer dort gefilmt wurde hat einen ziemlichen Zirkus veranstaltet da die ganzen Straßen drumherum voll waren mit Crew Wagons und anderem Zubehör. 

Danach ging es dann zu der Synagoge. Es ist ein wirklich wunderschönes und vor allem buntes Gebäude. Wir haben uns entschlossen eine Führung dadurch zu machen, da keiner von uns zu vor in einer Synagoge gewesen ist. Von innen sah das ganze fast noch besser aus als von aussen. Überall waren Goldverzierungen und es war fast alles aus Holz gebaut. Die Fenster waren auch super schön bunt. Leider sind die Bilder nicht so sonderlich gut geworden, da das Licht dort etwas schwach war. 

Danach sind wir in die Innenstadt gegangen um etwas zu essen. Wir haben ein unfassbares Angebot bekommen : 3 Gänge für ca 6-7 € ! Und es war sogar echt lecker. Wir haben auch auf Getränke 50% bekommen, so das das ganze echt super günstig war. 

Danach bin ich dann mit Johno zu der Bootstour gegangen. Lisa ist zurück zum Hostel gegangen, da es ihr und ihrem Fuß an dem sie sich eine riesige Blase gelaufen hat nicht gut ging und sie eine Pause brauchte. Die Tour war echt schön! Es ist ein wunderschöner Fluss und man hat von dort aus die Möglichkeit fast alle Attraktionen zu sehen, da alles sehr zentral am Wasser liegt. Wir haben auch kurz an einer kleinen Insel mitten im Fluss angehalten. Ausser das es extrem kalt war (wir hatten da es Mittags sehr warm war nur kurze Sachen an) war es echt eine sehr schöne Erfahrung. Leider war mein Akku fast leer so das ich nur noch ein einziges Bild machen konnte .

Am Abend waren wir dann in einem Pub mit Live Musik. Es war nicht das wonach wir eigentlich gesucht hatten, da es nichts traditionelles war, aber es war trotzdem ganz angenehm dort. Es wurde Poplieder gespiet allerdings in einer sehr jazzigen Weise. Wir sind nicht so lange dort geblieben da wir echt von dem ganzen rumgelaufe ziemlich K.O. waren! 

Mehr gibt es dann morgen von unserm letzten Tag in Budapest  

Bis dann 

Mittwoch, 02.04.2014

Budapest Ankunft und Tag 1

Am Sonntag Abend ging es dann endlich nach Budapest. Ohne wirklich zu wissen was uns alles erwartet haben wir uns trotzdem unfassbar gefreut! Der Flug hat 3 Stunden gebraucht und dazu kam dann noch eine Stunde Zeitverschiebung. Dort angekommen wurden wir dann von dem Shuttel unseres Hostels abgeholt und waren auf dem Weg schon ziemlich beeindruckt was wir dort alles sehen konnten. Nach dem Check-in und der Gepäckablagen haben wir noch einen kurzen Spaziergang durch die Innenstadt gemacht. Uns wurde ganz schnell klar das Budapest einfach wundervoll ist. 

Am nächsten Morgen haben wir dann eine kostenlose Rundtour mit Guide gemacht. So wurden wir von Pest nach Buda gebracht, haben die ganzen berühmtesten Gebäude und Orte gesehen und sehr viel über die Geschichte der Stadt gelernt! Die Stadt ist besonders beeindruckend, da sehr viele Gebäude in verschiedenen Stilen gebaut sind. Budapest lag unter der Herrschaft vieler Nationen (zb. Österreich, Türkei, Deutschland...) und so hat jemand ein Gebäude angefangen zu bauen welches dann in der folgenden Herrschaft weitergebaut wurde. Manche Kirchen haben so sogar zwei verschiedene Türme. Wir waren einfach nur stumm vor staunen und sind uns einig das diese Stadt unsere bisherigen Trips toppt! Mir gefällt es dort sogar echt besser als in London und jeder der dort schon einmal war wird es mir nicht glauben - aber sollte sich einfach selbst eines besseren überzeugen. 

Wir hatten in der ganzen Zeit super viel Spaß, haben kaum aufgehört zu lachen was schon im Flieger anfing (wovon einige andere Gäste echt genervt waren )

Aber hier einmal die Bilder von unsere Geh-Tour : 

unser Hostelzimmer :) St.Stephens Kathedrale Tourbeginn die kleine Prinzessin Fischersbastei Wachmanns Wechsel

Danach haben wir uns ein zweitages Ticket für eine Busrundfahrt gekauft. Mit dieser Karte kann man 48h lang den Bus verwenden und auch eine Boottour über die Donau machen. Für das weniger als 15 Euro haben wir da natürlich zugeschlagen .

 

Parlaments Gebäudevon innen :)

Es war ein wundervoller aber auch ziemlich anstrengender Tag. Doch am Ende, wieder im Hostel angelangt , konnten wir auf jeden Fall von uns behaupten ihn genutzt zu haben und den Großteil an touristischen Sachen gesehen haben. So konnten wir uns den Dienstag und auch Mittwoch für Sachen freihalten die etwas spezieller sind . Ich kann von dieser Stadt einfach nur schwärmen, da sie auch eine ziemlich einzigartige Atmosphäre hat und die Menschen super freundlich sind. Ein weiteres Fazit dieses Tages ist, dass Budapest speziell was Verpflegung angeht sehr günstig ist! Also noch ein Grund dorthin zu reisen .Doch selbst im Hostel angekommen, egal wie kaputt und müde wir waren haben wir noch bis 2 uns unterhalten und uns über manche bescheuerten Situationen des Tages todgelacht. So wollte Johno sich beispielsweise bei einer Touristenführerin auf einem der Busse über die gefährlicheren Distrikte der Stadt erkundigen. Sie hat ihn aber total falsch verstanden weswegen er dann gefragt hat wo Stripclubs sind, um diese Gegenden zu umgehen. Lisa und ich konnten nicht mehr als sie doch echt gedacht hat er wolle es wissen um dort hin zu gehen. Das Einzige was sie darauf meinte war : Wir bieten auch Pubführungen an  - man sollte vielleicht hinzufügen das ihr Englisch nicht das Beste war . Trotzdem eine einfach unbezahlbare Situation! 

Dieser Urlaub hat uns drei so viel weiter zusamen gebracht und ich bin unglaublich froh so tolle Freunde gefunden zu haben. Wir waren alle sehr froh diesen spontanen Trip gebucht zu haben. Morgen gibt es dann von mir meinen Dienstag , natürlich auch mit mehr Bildern 

Eins ist klar : Diese Stadt kann man nicht in Bildern einfangen!  Falls ich euer Interesse wecken konnte schaut euch doch mal diesen Clip an, dort sind defenitiv bessere und professionelle Bilder mit drin! 

Bis morgen dann, gute Nacht (das kann ich echt gebrauchen)   

Freitag, 28.03.2014

Saisonende und Neubeginn :P

Gestern hatte ich dann mein letztes Basketball Spiel mit den Tolka Rovern, naja um ehrlich zu sein war das ja nicht so die Traum Saison, aber das Team ist schon sehr nett gewesen! 

Aber dafür fängt es bei mir mit dem Fußball dann bald an .

Am Dienstag war ich beim Fußball Training, es hat geregnet was aber eigentich ganz angenehm war. Wir haben Fitnesstraining gemacht. So wurde viel gelaufen, gesprintet und wir mussten sehr viele Kniebeugen und andere Beinübungen machen. Vorher hatten wir noch ein Schussspiel gemacht, was eine echt komische und blöde Situation war : Das Team hat einen wirklich sehr guten Torwart. Jeder hatte einen Schuss. Wenn man traf ging es auf die linke Seitenlinie und wenn man daneben geschossen hat, ging es nach rechts. Ich war 3.-letzte in der Schlange und vor mir haben alle daneben geschossen oder der Ball wurde gehalten. Ich war dann aber die einzige die getroffen hat, weil es nach mir auch keinen mehr gab. Das war echt komisch in ein Team als ''Neuling'' reinzukommen und als einziger zu treffen . Wir haben am Ende auch noch Testspiele gespielt und es lief eigentlich ganz gut . Nach dem Training hatten wir eine Teambesprechung, wo es zum Beispiel darum geht das der Manager vorgeschlagen hat ein Spendentunier für eine Brustkrebs Organisation zu starten. Mitten in der Ansprache des Trainers das das Training sehr gut war, meint es das man an meiner Spielweise merkt das ich sehr erfahren bin im Frauenfußball - ich gucke ihn nur an und meinte das ich noch nie wirklich im Verein gespielt habe, aber gut wollte er mir glaube ich nicht so wirklich glauben . Sie haben mich direkt ins Team aufgenommen und als ich meinte bis zum Training abm nächsten Mittwoch meinte der Trainer nur : Nene, wenn du Zeit hast spielst du jawohl am Sonntag - bujah, so schnell kann das gehen 

Es macht echt Spaß mit dem Team, selbst wenn es nicht das spielstärkste ist, aber genau das ist gut weil die meisten noch viel über Taktikspiel und so lernen müssen wovon ich ja auch keinen Plan hab . 

Donnerstag war dann das letzte Basketball Spiel, wir haben ganz ''unerwartet'' verloren aber es war in Ordnung!  Danach haben wir uns noch in die Clubeigene Bar gesetzt um die Saison zu reflektieren. 

Heute werde ich mit Lisa, Johno und ihren heute angereißten amerikanischen Freunde in die Stadt fahren um dort etwas essen zu gehen und vielleicht zu einem Spieleabend deren Kirche gehen. Wird bestimmt ganz cool .

Meinen nächsten Eintrag gibt es dann erst wieder nächsten Donnerstag, da ich erst Mittwoch Abend von der Reise nach Budapest wiederkomme! Oh man ich freue mich echt schon soooo ! 

Bis nächste Woche dann 

Montag, 24.03.2014

Der Countdown läuft :)

Budapest ist schon zum greifen nah! Nur noch 6 Tage , wie schnell die Zeit einfach vergeht !

Und morgen gehts zum Fußball Training! Auch da freue ich mich schon drauf, hab ich schon ewig nicht mehr gespielt.

Gestern Abend wurden wir von Dan zum Essen eingeladen. Alle Trainer von der Upward League haben sich so noch einmal getroffen um die 8 Wochen zu reflektieren und abzuschließen. Es war echt sehr cool! Das Essen war super und die Atmosphäre und Gespräche waren auch sehr gut .

Am Samstag hatten wir wieder Academy,FYP und den Alpha Club für die Mädels. All das lief echt gut! Im Club haben ein Paar ältere Kids Spiele geleitet, da das Teil ihrer Jugendleiter ''Ausbildung'' ist und sie haben das echt super gemacht. Bei der Alpha Gruppe haben die Mädels mein Zimmer gestürmt und sich erstmal alte Bilder angeguckt um festzustellen das ich als Kind chinesisch aussah - nett , zur Erklärung : ich habe gelacht und hatte die Augen halb zu .

Leider funktionier mein Handy immer noch nicht, aber ich lasse es jetzt mal etwas länger im Reis liegen, ''toi,toi,toi'' hoffentlich klappt das!

Am Freitag war ich mit Dan in Ballymun unterwegs. Wir haben zusammen die Familien besucht, bei welchen Kinder in der Liga gespielt haben. Es war echt richtig gut! Speziell zu sehen und zu hören wie stark sich die Kinder verändert haben. Kaum zu glauben aber in fast jeder Familie hängt jetzt irgendwo ein Basketballkorb . Ausserdem haben einige Eltern selbst Spaß daran gefunden und kommen bald vielleicht zum Hobby Basketball Training. Also alles in allem eine sehr gute Sache mit der Liga!

Heute gehe ich vielleicht zu einer prophetischen Musik Nacht in der Kirche, aber ob ich da wirklich Bock drauf habe weiß ich nocht nicht, da das hier in Irland immer etwas sagen wir mal seltsam ist in den Kirchen . Einfach zu laut und aufdringlich! Möglicherweise gehe ich einfach zum Training .

Ansonsten habe ich mal wieder eher wenig zu erzählen. 

Dann also wieder bis Mittwoch, und drückt mir die Daumen mit meinem Handy  

 

Mittwoch, 19.03.2014

St.Patricks Day / Woche

So leider hatte ich beim letzten Eintrag ja total vergessen das ich Sonntag definitiv nicht schreiben kann Lachend.

Denn wir hatten ja den lang erwarteten St.Patricks Day. Am Sontag war ich dann zum Einstimmen mit ein Paar anderen Freiwilligen in der Innenstadt. Dort habe ich auch Rebecca und Pauline getroffen, die beiden deutschen Freiwilligen aus Cork, die ich ich letztes Jahr schon besucht hatte. Rebecca hatte auch 2 Freundinnen aus Deutschland dort mit denen wir dann durch die Stadt gelaufen sind. Es war echt voll dort und einfach nur ein reines Besäufnis ! Überall teilweise 14 jährige Menschen. Aber trotzdem war es bei uns ganz lustig! Dann wurde ich zu einer Aktion gezwungen die ich definitiv in Deutschland nicht gemacht hätte, aber dort kannte mich ja ausser meinen Freunden keiner . Nach dem die Straßenband fertig war wurde für mich nach der Gitarre gefragt und naja ich habe vor der Menge einen Song gespielt Lachend. Ich bezweifelte das sonst noch wer zugehört hat, bis dann eine Gruppe Chinesen nach dem Lied (Wake me up) auf mich zu kam und mir vor Begeisterung ein Bier geschenkt hat Zunge raus. Das war echt super süß! 

Dann ging es aber wegen der bescheidenen Busse recht früh nach Hause, da es ja am nächsten Morgen auch früh raus ging. 

Denn am Montag war eine große Parade in der Stadt angekündigt und ganz Dublin würde auf dem Kopf stehen. 

Nach einigen Komplikationen mit Bus und bei den anderen mit der Orientierung Zwinkernd haben wir uns um halb 11 getroffen und uns einen vernünftigen Platz gesucht, da die Stadt schon wesentlich früher packend voll war! Wir konnte nicht perfekt sehen aber es war ok. Die Parade an sich war dann etwas entäuschend! Die Wagen und Gruppen haben weder Sinn gemacht, noch wurden Themen oder andere Dinge angesprochen. Also ein Hoch auf die deutschen Karnevals Züge Lächelnd. Ausserdem schienen manche Sänger oder Schauspieler auf dem Zug entweder extrem betrunken oder auf was auch immer zu sein! (denn sonst würde man niemals so schräg drauf sein!) Das einzigst Gute an der Parade war doch ersthaft eine deutsche Kapelle, die endlich mal für Stimmung gesorgt hat Lachend. Denn bei den anderen hörte es sich an als wäre ein Schwamm in den Instrumenten, da die Lautstärke doch ziemlich gedämpft schien.

Nach der Parade haben wir uns dann mal im Tempel Bar Distrikt umgeschaut, beziehungsweise mussten uns durch die Massen an Spaniern und Mexikanern durch kämpfen die lautstark spanische Lieder sangen. Es war so unfassbar voll dort! Und echt ekelhaft, überall extrem viel Müll, besoffene (kotzende) Menschen und halbnackte Frauen, naja wie die Irinnen halt grundsätzlich immer feiern gehen Verschlossen. Wir haben dann aber zum Glück einen echt schönen Pub gefunden, wo ein Sänger mit Gitarre und ein Typ am Akkordeon für Musik gesorgt haben. Die beiden waren echt super und vor allem beeindruckend war, das man sich einfach Lieder wünschen durfte und die zwei dann Text und Noten sicher drauf los gespielt haben. Wir haben uns auch einen Song gewünscht. Er heißt Wagon Wheel und ist meiner Meinung nach der beste Pub Song den man sich nur vorstellen kann. Ich habe seit Wochen schon einen Ohrwurm davon und spiele es glaube ich täglich auf der Gitarre Lachend. Aber hier einmal für euch :

Dort waren wir auch echt lange, da die Musik super, speziell die ganzen echt irischen Songs Lächelnd. Aber auch das hatte irgendwann ein Ende, da ich ja glücklicher Weise am nächsten Tag arbeiten musste Brüllend

Leider ist am Sonntag mein Handy kaputt gegangen, beziehungsweise geht seit dem nicht mehr an also bin ich dort logischer Weise nicht mehr erreichbar im Moment Unentschlossen.

Die Photos von den Tagen werde ich hoffentlich nächste Woche irgendwann einfügen können, da mir Pauline diese noch schicken wird Zwinkernd.

Die Arbeit war dann wieder ganz normal obwohl die Schule wirklich unglaublich gut lief Lächelnd.

Morgen habe ich dann mein vorletzes Basketball Spiel und so wie es moment aussieht werde ich dann ab nächster Woche hier im Fußball Verein anfangen! Aber dafür werde ich erstmal das Training testen. Die brauchen auf jeden Fall Spieler und ich könnte direkt einsteigen Cool. Mehr Infos gibt es dann nach nächstem Dienstag wo ich dort trainieren gehe. 

Sonst gibt es eher wenig Neues, aber ich denke das war auch erstmal genug Zunge raus

Bis Sonntag (definitiv!! Zwinkernd) dann.

Dienstag, 11.03.2014

Upward Abschluss Feier

Hallo zusammen Lächelnd,

um ehrlich zu sein, habe ich total vergessen am Sonntag zu schreiben!

Aber ich fange mal letzte Woche Donnerstag an.

Am Donnerstag war wieder sehr viel zu tun, da wir die Abschlussfeier der Upward League hatten. Wir mussten also Playercards drucken, laminieren und ausschneiden (das sind änlich wie Spielkarten aufgebaute Karten mit Team und Spielerphoto von jedem unserer Upward Kinder). Danach mussten noch einige Bälle und Shirts sortiert werden. Es gab einige Frustrationen, da Lisa und ich alleine an dem ganzen Kram arbeiten mussten, zum Beispiel als die Druckerpatronen zum x. Mal leer wurden oder das Fotopapier zu Ende ging, aber letztendlich haben wir bis zum Samstag dann doch noch alles fertig bekommen. Ausserdem habe ich einen Basketball Korb zusammen gebaut, bis sich am Ende herausstellte das die Firma ein Werkzeug zu wenig geliefert hatte weswegen ich das ganze erst Samstag fertigstellen konnte. 

Abends hatten wir dann ein Spiel mit Tolka. Wir haben gegen jemanden gespielt der mal mit mir die Lions gepffiffen hat, glücklicher Weise haben wir das Team abgefackelt (mit ca 30 gewonnen Cool) , da sie eine der unsympatischsten Personen ist die mir hier über den Weg gelaufen sind Lachend

Freitag haben wir dann wieder viel vorbereitet und fast alles fertig bekommen Lächelnd.

Samstag war dann mit einer der vollgepacktesten Tage die ich hier bisher hatte. Morgens hatten wir wieder die Academy, die echt super gelaufen sind ! Ich hatte über 20 Kinder auf meiner Seite, also alles was unter 10 Jahren vorbeigekommen ist. Danach ging es dann direkt in die Vorbereitungen für die Saison-Abschlussfeier. Als die Kinder um 1 angekommen sind, haben wir mit der Spieler Vorstellung begonnen. Danach haben wir dann Eltern gegen Kids Spiele gespielt und  die Kinder haben (mit Eingreifen der Trainer Zunge raus) immer gewonnen Cool. Nach dem ging es nach oben in einen Raum in dem wir Präsentationen (z.B. ein Video mit mini Filmen der Wochen) gehalten haben und Dan etwas zum Entstehen der Liga und zu allen Trainern gesagt hat! Hier ist einmal das Video was wir dafür erstellt haben Lächelnd

Bevor das passierte hatten wir aber eine ''Pizzaparty'', jede Familie hat also eine große Pizza bekommen Zunge raus

Dan hat leider viel zu viel gesprochen, so das alle etwas gelangweilt und müde waren, sogar Amy ist genervt mit den Kindern rausgegangen und mal an frische Luft zu kommen. Jeder Trainer musste auch noch kurz von seinen Erfahrungen der vergangenen Wochen berichten, was einen guten Möglichkeit war den Eltern zu berichten was für eien tolle Zeit hatten. 

Und um mal vom ''unwichtigen'' Teil zu berichten: Mein Team hat alles gewonnen was man nur gewinnnen kann Zunge raus. Wir hatten den Spieler des Monats, die Mutter der Liga, den Los-Gewinner des Basketballkorbs und glücklicherweise auch waren wir auch Gewinner der Liga Lächelnd wuhu und nun mal zum Slogan der Liga : Every Child is a Winner (jedes Kind ist ein Gewinner), so also : es geht nicht ums gewinnen ! 

Aber trotzdem wir haben gewonnen Zwinkernd

Nein, danach war der Tag noch lange nicht vorbei. 

Es ging also gestresst zum Club wir hatten nur Zeit und schnell auch etwas von der nun kalten Pizza zu essen dann ging es auch schon ins Auto und direkt zur Halle. Der Club lief auch ganz gut, so wie eigentlich alles an diesem Tag. 

Danach sind die älteren Mädels vom Club noch zu uns nach Hause gekommen. Denn Maddie und Amy begannen mit dem Alpha-Kurs. Das ist einfach eine Gruppe, in welcher über Glauben geprochen wird, beziehungsweise den Kids erklärt wird was es heißt Christ zu sein und wie sich das Leben dadurch verändert. Es war ein echt schöner Abend, da es einfach super war mal so Zeit mit denen zu verbringen. Ich habe auch zugehört und werde das in den nächsten Wochen auch machen da es mich schon interessiert wie unterschiedlich es hier zu den Christen in Deutschland ist. Wir haben erst zusammen Abendbrot gegessen und uns dann wortwörtlich ins Wohnzimmer gehängt und Maddie hat mit dem Einstieg ins Thema begonnen. Danach haben wir uns noch ein bisschen so unterhalten und gegen 10 sind dann alle abgeholt worden. 

Sonntag und Montag hatte ich dann Zeit zum entspannen. Ich war einkaufen, joggen, hab ein Paar Gitarren Sachen geübt und mit Maddie Karten gespielt. 

Ich glaube ich habe mitlerweile genug Sonnenuntergangs Bilder gepostet, aber diese hier müssen unbegingt nochmal sein, da es im Moment so schöne sonnige Tage sind.

Es sind nur noch etwas weniger als 3 Wochen bis Budapest ---- wuhhuuuu Lächelnd ! Wie freuen uns hier alles schon total, machen Pläne und verfolgen das Wetter Lachend.

Ich denke den nächsten Eintrag gibt es dann am Sonntag, da es sich morgen jawohl nicht so lohnt Zunge raus.

Also bis Sonntag Küssend

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.